Pflege

Durch die steigende Lebenserwartung kommt der Altenpflege immer stärkere Bedeutung zu. Das Finanzierungsproblem ist nach wie vor nicht gelöst und wird auf die Beschäftigten in diesem Sektor abgewälzt. Die knappen Personalstände führen gerade bei Pflegekräften häufig zu krankheitsbedingten Unterbrechungen, zu Burn out bis hin zum Berufsausstieg. Rücken wir die Dinge zurecht!

 

  • Pflegende Angehörige brauchen die bestmögliche Unterstützung, vor allem durch den Ausbau der mobilen Dienste und alternativer Pflegeformen.
  • Die Pflegefreistellung muss ausgebaut werden.
  • Wir brauchen Lösungen für die 24-Stunden-Pflege zu hause, die sich alle leisten können.
  • Zur Entlastung der Pflegekräfte in Pflegeheimen muss das Verhältnis zwischen Pflegepersonal und Heimpersonen (Personalschlüssel) erhöht werden.
  • Altenheimen, die Mindeststandards nicht erfüllen, muss die öffentliche Untersützung entzogen werden.
  • Der Pflegeregress muss abgeschafft werden.
  • Zur Finanzierung der Pflege ist ein Pflegefonds zu dotieren, der aus Mitteln einer Wertschöpfungsabgabe, aus Kapitalerträgen und Vermögenssteuern zu speisen ist.